appjobber Häufige Fragen / FAQ - appJobber

Häufige Fragen / FAQ

Allgemeine Fragen

Der appJobber ist eine Crowdsourcing-App, mit der du in Deutschland, Österreich und der Schweiz Mikrojobs mit deinem Smartphone erledigen kannst. In der Regel sollen für die Jobs positionsbezogene Informationen gesammelt werden. Das bedeutet, dass Fotos eines bestimmten Ortes gemacht werden müssen, eine Beschreibung abzugeben ist, sowie die GPS-Position dieses Ortes aufgezeichnet wird. Des Weiteren ist es teilweise nötig eine Wegstrecke, zwischen mehreren Wegpunkten, abzulaufen. Für die erfolgreiche Erledigung eines Jobs, bekommst du entsprechende Euros gutgeschrieben.

Für Unternehmen ist dies eine Möglichkeit an geografisch verteilte Informationen zu gelangen und sich dem Instrument Crowdsourcing zu bedienen. Wenn Sie Interesse haben über den appJobber an diese Informationen zu gelangen und als Auftraggeber zu fungieren möchten, dann meldet Sie sich unter support@appjobber.de.

Der appJobber ist für unserer Jobber natürlich kostenlos. Ihr bekommt den kompletten Betrag ausgezahlt, der euch in der App genannt wird, wenn der Job akzeptiert wurde. Es werden NICHT 50% Provision abgezogen. Dieser Passus der AGBen bezieht sich auf die Auftraggeber. Diese bezahlen 50% Provision an die Plattform appJobber für die erledigten Jobs. Anders lautende Aussagen sind schlichtweg falsch!

Wenn du 18 Jahre alt bist, lade dir die App aus GooglePlay oder dem AppStore und registriere dich einfach über die App oder unter www.appjobber.de.

Auf der Karte siehst du die Jobs in deiner Umgebung. Wenn du auf einen Marker klickst, bekommst du angezeigt um welche Art von Job es sich dabei handelt. Um Jobs außerhalb deiner Umgebung zu finden, bewege die Karte und aktualisiere sie. So kannst du die Verfügbarkeit von Jobs an allen Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz abrufen.

Zur Zeit gibt es Jobs in fast ganz Europa. Allerdings kannst du nur in Ländern Jobs erledigen, welche die gleiche Währung haben, wie das Land in dem du deinen Account angemeldet hast. Das bedeutet, dass ein Jobber mit einem deutschen Account in Deutschland und Österreich Jobs erledigen kann. Ein Schweizer Jobber kann mit seinem Account leider nur Schweizer Jobs erledigen. Dies gilt natürlich auch umgekehrt.

Suchjobs sind Jobs, die du in bestimmten Gebieten ausführen kannst und die nicht an eine Position gekoppelt sind. Zum Beispiel das Melden von Restaurants.

Wenn dir Jobs auf der Landkarte mit einem Sterchensymbol dargestellt werden, bedeutet dies, dass diese Jobs kürzlich neu hinzugekommen sind. Dies ist eine Funktion, um dich auf neue spannende Jobs hinzuweisen und dir die Suche zu erleichtern. Für die Erledigung des Jobs ändert dies nichts.

Wenn du auf einen Job klickst, erfährst du wie viel Geld dir für die Erledigung des Jobs ausgezahlt wird. appJobber.de hat keinen Einfluss auf den Betrag, da der Ersteller des Jobs, diesen festlegt. Der Betrag wird sich in der Regel an der Art des Jobs und der Komplexität orientieren. Momentan bekommst du mindestens 1€ für jeden Job gutgeschrieben. Der Geldbetrag wird dir ohne Abzüge (Provisionen) ausgezahlt!

Wenn du einen Job anklickst bekommst du eine Kurzbeschreibung des Jobs, sowie auf einer Karte, die ab zulaufenden Wegpunkte angezeigt. Um eine detailliertere Beschreibung zu erhalten, klicke auf "mehr Informationen".
Der Button "Job beginnen" reserviert den Job für dich 3 Stunden lang, in der kein anderer Jobber dir den Job vor der Nase wegschnappen kann. Jetzt bearbeite die Punkte, welche dir der appJobber anzeigt. Erst wenn alle Punkte bearbeitet sind, kannst du den Job hoch laden.Du kannst die Bearbeitung deines Jobs jederzeit über den Menüknopf abbrechen.

Du kannst deine Jobbeschreibungen, im Nachhinein, auf appjobber.de ergänzen. Dazu musst du in die Ergebnisansicht deiner Jobs und kannst einen "Kommentar hinzufügen". Dieser Kommentar wird dann bei der Prüfung der Jobs berücksichtigt.

Nachdem dein erledigter Job hochgeladen wurde, wird dieser in der Regel in 2 Wochen, maximal in 4 Wochen, von dem Auftraggeber überprüft. Wenn der Job angenommen wird, bekommst du den vereinbarten Betrag auf dein appJobber Konto gutgeschrieben.

Dein Job wird hingegen abgelehnt, wenn er nicht der Anleitung entsprechend erledigt wurde und der Ersteller des Jobs nicht seine benötigte Information erhält.

Auf appjobber.de findest du eine Liste deiner erledigten Jobs, mit deren Status, unter "Meine Jobs". Zur Detailansicht deiner Ergebnisse klicke auf "ansehen".
In der App kannst du den Status deiner Jobs verfolgen, indem du auf "Meine Jobs" im Bildschirm der App klickst.

Wenn dein Job abgelehnt wurde, hast du die Möglichkeit, über den "Einspruch"-Link in der Ablehnungsmail, innerhalb von zwei Wochen Widerspruch einzulegen. Daraufhin wird dein Job ein weiteres Mal geprüft und deine Widerspruchsbegründung mit einbezogen.

Du kannst jederzeit dem appJobber über den entsprechenden Button ein Rechnung stellen und dir dein Geld auszahlen lassen. Dann bekommst du per Mail eine Rechnung zu gesendet und der entsprechende Betrag wird auf dein Konto überwiesen.

Um eine Rechnung stellen zu können, musst du dein Profil vervollständigt haben.

Wenn du dein Passwort vergessen hast, kannst du über appJobber.de ein neues anfordern.

Wenn du keine Newsletter mehr erhalten möchtest, dann entferne die entsprechenden Haken in deinem Profil unter dem Menüpunkt "Benachrichtigungen".

Wenn du uns verlassen möchtest und dein Account mit allen Daten gelöscht werden soll, dann schreib uns eine E-Mail an support@appjobber.de

Dann schick uns einfach eine E-Mail an support@appjobber.com. Wir helfen dir gerne weiter.

Fragen zur Android App

Auf der Karte siehst du Jobs in verschiedenen Farben. Jobs mit einer Belohnung von 1€ sind grün dargestellt. Jobs bis 4€ werden blau und Jobs bis zu 9€ Belohnung orange dargestellt. Alle Jobs, die 10€ oder eine noch höhere Belohnung aufweisen haben einen roten Marker. So kannst du auf einen Blick sehen, wo sich die richtig lohnenden Jobs befinden.

Um GPS-Abweichungen vorzubeugen, wirst du aufgefordert deine Position manuell zu korrigieren. Führe dazu einfach das Fadenkreuz auf deinen Standpunkt auf der Karte und bestätige ihn durch "Position übernehmen".
Des Weiteren ist es nötig die Blickrichtung, in der das Foto gemacht wurde zu korrigieren, da diese Informationen wichtig für die Auswertung der Daten ist.

Falls du einen Wegpunkt nicht abhaken kannst, weil du dich dadurch in Gefahr bringen würdest oder weil er schlichtweg nicht erreichbar ist, kannst du den Job trotzdem abschließen. Öffne dazu das Optionsmenü und wähle die Option "Wegpunkt unerreichbar". Wir werden trotzdem prüfen, ob du dich in der Nähe des Wegpunktes aufgehalten hast.

Wenn du einen gefährlichen oder undurchführbaren Job melden möchtest, kannst du das mit einer entsprechenden Begründung über das Menü. Über den Button "Job melden" erhalten wir die Information und sperren den Job. Wir danken für deine Mithilfe unsere internen Prozesse und die unserer Kunden dadurch zu verbessern.

Die Suchjobs findest du über das Lupensymbol in der oberen Leiste. Dadurch werden dir alle Suchjobs in deiner Gegend in einer Liste angezeigt.

Wenn du auf das Fotozeichen klickst, kannst du deine gemachten Fotos bearbeiten.Hier hast du die Optionen "löschen" oder "bearbeiten". Mit Bearbeiten kannst du deine Position und deinen Blickwinkel in dem das Foto aufgenommen wurde verändern.

Nein, du kannst deine Jobs auch speichern und zu einem späteren Zeitpunkt hoch laden. Jedoch werden dir nur 3 Stunden nach dem Beginn des Jobs garantiert, dass nur du diesen Job bearbeitest. Nach 3 Stunden kann wieder ein anderer Jobber den Job erledigen. Läd dieser Jobber den Job dann vor dir hoch, kannst du den Job leider nicht mehr hoch laden.

Mit den neuen Vor-Ort-Jobalerts wirst du automatisch über Jobs in deiner Nähe informiert. Sobald du dich in der unmittelbaren Nähe eines neuen Jobs befindest, erhältst du in Echtzeit eine Push-Mitteilung (siehe unten), die dich auf diesen Job aufmerksam macht.

Um dich über neue Jobs auf dem Laufenden zu halten, prüft das Handy regelmäßig, wo du dich bewegst und meldet dir Jobs zurück, die sich in deiner unmittelbaren Nähe befinden.

Eine lange Akkuleistung ist für uns sehr wichtig. Dementsprechend haben wir die Vor-Ort-Jobalerts so energiesparsam wie möglich gestaltet.

Wenn du möchtest, dass dein Akku dadurch überhaupt nicht mehr belastet wird, kannst du diese Funktion deaktivieren. Gehe hierfür im Menü auf "Vor-Ort-Jobalerts" und deaktiviere dort den "Vor-Ort-Jobalerts" Schalter.

Fragen zur iPhone App

Um GPS-Abweichungen vorzubeugen, wirst du aufgefordert deine Position manuell zu korrigieren. Führe dazu einfach das Fadenkreuz auf deinen Standpunkt auf der Karte und bestätige ihn durch "Position übernehmen".
Des Weiteren ist es nötig die Blickrichtung, in der das Foto gemacht wurde zu korrigieren, da diese Information wichtig für die Auswertung der Daten ist.

Falls du einen Wegpunkt nicht abhaken kannst, weil du dich dadurch in Gefahr bringen würdest oder weil er schlichtweg nicht erreichbar ist, kannst du den Job trotzdem abschließen. Wähle hierfür den Reiter "Karte" aus und klicke auf den unerreichbaren Wegpunkt. Betätige danach das Info-Symbol und schalte den Wegpunkt als unerreichbar.

Wenn du einen gefährlichen oder undurchführbaren Job melden möchtest, kannst du das mit einer entsprechenden Begründung über den "Job melden"-Button tun. Darüber erhalten wir die Information und sperren den Job. Wir danken dir für deine Mithilfe unsere internen Prozesse und die unserer Kunden dadurch zu verbessern.

Suchjobs kannst du über das Lupensymbol in der oberen Leiste finden. Durch Betätigen des Buttons werden dir Suchjobs in deiner Umgebung angezeigt. Ein Suchjob kann z.B. die Aufforderung, Neueröffnungen von Restaurants in deiner Nähe, zu melden sein.

In der Ansicht, in der du den Job bearbeitest, kannst du einen Job auch abbrechen. Dazu musst du die entsprechende Option in dem Menü (oben rechts) auswählen.

Wenn du auf der Karte das Fotozeichen anklickst, kannst du deine gemachten Fotos bearbeiten. Hier hast du die Optionen "löschen" oder "bearbeiten". Mit Bearbeiten kannst du deine Position und deinen Blickwinkel in dem das Foto aufgenommen wurde verändern.

Nein, du kannst deine Jobs auch speichern und zu einem späteren Zeitpunkt hochladen. Jedoch werden dir nur 3 Stunden nach dem Beginn des Jobs garantiert, dass nur du diesen Job bearbeitest. Nach 3 Stunden kann wieder ein anderer Jobber den Job erledigen. Lädt dieser Jobber den Job dann vor dir hoch, kannst du den Job leider nicht mehr hochladen.

Mit den neuen Vor-Ort-Jobalerts wirst du automatisch über Jobs in deiner Nähe informiert. Sobald du dich in der unmittelbaren Nähe eines neuen Jobs befindest, erhältst du in Echtzeit eine Push-Mitteilung (siehe unten), die dich auf diesen Job aufmerksam macht.

Um dich über neue Jobs auf dem Laufenden zu halten, prüft das Handy regelmäßig, wo du dich bewegst und meldet dir Jobs zurück, die sich in deiner unmittelbaren Nähe befinden.

Eine lange Akkuleistung ist für uns sehr wichtig. Dementsprechend haben wir die Vor-Ort-Jobalerts so energiesparsam wie möglich gestaltet.

Wir nutzen spezielle Funktionen von Apple, die es uns ermöglichen, den Akkuverbrauch auf ungefähr 1% pro Tag zu begrenzen.

Wenn du möchtest, dass dein Akku dadurch überhaupt nicht mehr belastet wird, kannst du diese Funktion deaktivieren. Gehe hierfür im Menü auf "Vor-Ort-Jobalerts" und deaktiviere dort den "Vor-Ort-Jobalerts" Schalter.